Ich wünschte

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Blog / Buchgestöber

 Als ich in einen Buchladen ging, zog mich dieses Buch bereits beim Hineingehen magisch an.Die Frage nach dem, „Warum?“ kann ich ehrlich gesagt nicht genau beantworten. Es war vermutlich der Einband, des Buches. Auf diesem steht in großen Buchstaben, „ICH WÜNSCHTE.“. Genau diese zwei Wörter, verwenden wohl die meisten unter uns nur sehr selten. Wünsche, Träume und Hoffnungen kann man haben, doch letzten Endes schmieden wir nur konkrete Pläne und halten uns an das was möglich ist.Lebensmotto: Für seine Wünsche und Träume muss man hart arbeiten und selbst dann gehen nicht alle in Erfüllung.In diesem Buch äußern dreiunddreißig Menschen verschiedenen Alters ihre Wünsche, Träume, Hoffnungen, Sehnsüchte und Ängste. Hier ein kleiner Auszug:

„Ich will gegen etwas kämpfen,

aber ich weiß noch nicht, gegen was.

Jedenfalls nicht gegen das Unrecht.

Dagegen kämpft jeder.

Ich will gegen etwas kämpfen,

gegen das sonst niemand kämpft.

Gegen Überheblichkeit vielleicht.

Oder gegen Kitzeln.

Ich hasse kitzeln.“

Die kleinen, fast schon lyrischen Texte, wurden von Toon Tellegen festgehalten und Ingrid Godon hat die Personen in zauberhaften Portraits abgebildet.Ich wünschte“, erschien im mixtvision Verlag München und war sogar für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 nominiert.Es ist ein wundervolles Buch, um mal wieder über seine eigenen Wünsche und Sehnsüchte nachzudenken. Wir sollten unsere Wünsche nicht einfach in eine Ecke abschieben, nur weil wir nicht daran glauben, dass sie wahr werden. Kinder sind da sehr viel offener als wir. Sie glauben noch an ihre Träume und formulieren ihre Wünsche ohne darüber nachzudenken, ob sie realistisch sind. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen.Ich wünschte“, ist ein Buch was alle Pädagoginnen und Pädagogen, anregen soll den Wünschen, Träumen und Sorgen der Kinder mehr Gehör zu schenken. Selbst die verrücktesten und unrealistischsten Träume, sollten nicht einfach abgetan werden.Doch vor allem sollte uns dieses Buch dazu anregen, wieder mehr an unseren eigenen Träumen festzuhalten und auch die verrücktesten Sehnsüchte einfach einmal zu äußern.

Julia Hoffmann (Studentin der FHCHP)

Eckdaten:
Titel: Ich wünschte
Autor: Toon Tellegen
Alter: ab 10 Jahren
Besonderheit: regt zum Träumen an

Spannung:xx
Humor: x
Erfinden: xxxx
Wissen: xx
Sinnliches:xxxx

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.