Lila, Lila

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Blog / Buchgestöber

 „Und dieser Peter Landwei – das war ich.“

Mit diesem Satz beginnt Martin Suters Roman „Lila, Lila“, welcher im Jahr 2004 im Diogenes Verlag erschienen ist. David Kern ist ein junger Mann, dessen soziale Kontakte sich auf seine 70-jährige Nachbarin Frau Haag beschränken. Eines Tages findet er das Manuskript eines bereits verstorbenen Mannes in einem antik erworbenen Nachttisch. Als er sich Hals über Kopf in die literaturbegeisterte Marie verliebt, händigt er ihr das Manuskript zum Lesen aus und gibt vor, der Verfasser zu sein. Marie ist sehr angetan von der Geschichte und verliebt sich daraufhin in David, oder eher in den Autor der Liebesgeschichte. Sie ist sehr erstaunt, wie stark sich David und dessen fiktive Hauptfigur Peter Landwei in ihrem Wesen unterscheiden. Aus dem anfänglichen Schwindel entfaltet sich eine große Lüge, welche David zunehmend über den Kopf wächst. Als das Buch publiziert wird, verstrickt sich David immer mehr in sein neues Leben als Schriftsteller. Er will niemand anderes sein, als der, den Marie in ihm sieht. Er fürchtet, sie zu verlieren, würde die Lüge je ans Licht kommen. Die Situation spitzt sich zu, als ein alter Mann auftaucht, welcher sich als der Verfasser des Manuskripts entpuppt. Dieser verspricht stillzuschweigen, fordert im Gegenzug jedoch immer mehr ein, bis er sich schließlich auch in die Beziehung von David und Marie einmischt.

Martin Suters „Lila, Lila“ ist ein eher ruhiger, aber dennoch fesselnder Roman. Er lädt dazu ein, sich in der Geschichte zu verlieren, sich in die einzelnen Charaktere hineinzuversetzen, aber vor allem, sich darin wiederzufinden und das eigene Leben und Handeln zu reflektieren. Der Roman erzählt von Liebe und Missgunst, von Vertrauen und Verrat und vom Aufgeben der eigenen Identität. Er lädt zum Nachdenken ein, indem er neue Gedankenanstöße gibt. Kurz gesagt: Lila, Lila ist ein sehr empfehlenswertes Buch.

empfohlen von Jule Elea Paul (Studentin der FHCHP)

Bewertung:

Spannung: xxxx

Humor: xx

Erfinden: xxx

Wissen: x

Sinnliches: xxxx




Eckdaten:

Titel: Lila, Lila

Autor: Martin Suter

Verlag: Diogenes

Alter: für Erwachsene

Besonderheit: strahlt Ruhe und Spannung zugleich aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.