Migrando

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Blog / Buchgestöber

Migrando ist ein beeindruckendes Buch von Mariana Chiesa Mateos, welches die Geschichte von Menschen, die auf der Flucht sind oder emigrieren wollen, ausdrucksstark illustriert und in Zusammenarbeit mit der Menschenrechtsorganisation Amnesty International entstand.

Zwei Geschichten verweben sich in der Mitte scheinbar zu einem Kreislauf aus Flucht, Heimatsuche, Abschied und Neubeginn. Wie Schwalben schwärmen die Menschen aus, verlassen ihre Heimat und begeben sich auf eine Reise ins Ungewisse. Sie sind gezeichnet von Flucht, Angst und den Strapazen des Weges. Am Ziel angekommen schöpfen sie neuen Mut und tragen symbolisch die grüne Farbe der Hoffnung.

Die Besonderheit des Buches liegt in der gewaltigen Bildsprache, welche stilistisch einfach gehalten ist und dennoch ohne Worte auskommt. Der Leser wird eingeladen, die Geschichte aus seiner eigenen Perspektive zu erzählen. Auch Betroffene selbst können mithilfe der Bilder zu Wort kommen und aus Ihrem Leben berichten.

Buchrezension  von Elisabeth Mucha (Studentin der FHCHP)

Eckdaten:

Titel: Migrando

AutorIn: Mariana Chiesa Mateos

Alter: ab 5 Jahren

Besonderheit: Silent Book

 

Spannung: xxxx

Humor: x

Erfinden: xxxx

Wissen: xxxx

Sinnliches: xxxx

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.