Side Effect

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Blog / Buchgestöber

Ben empfindet schon länger etwas für seien Mitschülerin Nesrin, doch bis jetzt wusste er nicht, dass sie diese Gefühle auch erwidert. Doch nun legt sie aus heiterem Himmel ihr Kopftuch ab, färbt sich die Haare blau und macht sich auf dem Weg nach Amsterdam. Lediglich einen Zettel mit der Adresse einer Frau, die weiß, wo sie sich aufhalten wird, hinterlässt sie Ben. Für ihn ist schnell klar, dass er ihr nachreisen muss, doch Nesrin ist scheinbar niemals in Amsterdam angekommen. Mit der telefonischen Unterstützung seines besten Freundes, einem Bekannten aus Nesrins Vergangenheit und einigen zwielichtigen Leuten vor Ort macht er sich auf die Suche nach Nesrin. Doch er hätte niemals damit gerechnet, dass seine Suche ihn zu geheimen Forschungseinrichtungen, die Menschenversuche mit legalen Drogen durchführen, führen würde.

Side Effect ist ein spannender, wenn auch mitunter etwas verwirrender Jugendthriller mit einem, für manch einen, etwas unbefriedigenden Ende. Der/die Leser/in fiebert stehts mit Ben mit und ist stets, wie auch Ben, geschockt, wenn dieser auf neue Informationen stößt. Hinter der actionreichen Geschichte steckt jedoch eigentlich ein sehr viel ernstere Geschichte. Nesrins Eltern haben beschlossen, dass diese einen Jungen aus ihrer Heimat heiraten soll und Nesrin ist aus Furcht vor dieser Ehe und den Konsequenzen ihrer Eltern, wenn sie die Ehe verweigert, geflohen, was hinter den ganzen anderen Geschehnissen zum Teil in Vergessenheit gerät.

empfohlen von Julia Rathert (Studentin der FHCHP)

Sternebewertung:
Spannung: XXXX
Humor: X
Erfinden: XX
Wissen: XX
Sinnliches: X
 
Eckdaten:
Titel: Side Effect
Autor: Lukas Erler
Verlag: Arena
Alter: ab 14 Jahren
Besonderheiten: viel Spannung und unerwartete Wendungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.