Spaziergang im Spätherbst

Schreibe einen Kommentar
Allgemein / Blog / Wortglitzern

Wenn uns im Spätherbst die Sonne verlässt

Wenn Wangen in windiger kälte erröten

Wenn Hände in Taschen der Mäntel verschwinden

Und Wolken erstrahlen in orange-lila Tönen.

Dann zieht es mich raus, hinaus in den Wald,

wo Blätter schwirren, wo Haare verwirren,

wo Blätter sich manchmal in Haare verirren.

Geleitet vom Wind, ein braunbunter Tanz.

Böen wandern die Berge hinauf,

weisen den Weg in die Wipfel, ins Grau.

Wir flüstern uns Geheimnisse zu,

die Bäume und meine Gedanken.

Ich schaue nach oben ins kalte Geäst,

das Gold verblasst ganz leis.

Und wie das Jahr, so gehen auch wir

Immer voran im Kreis.

von Waida Gros (Studentin der FHCHP)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.